Die Geschichte des Sprengels

Gegründet wurde der Gesundheits- und Sozialsprengel Söllandl im März 1994 in Going als eigenständiger, autonomer und gemeinnütziger Verein, der bei Bedarf schnell und unbürokratisch Hilfe anbietet. Gründungsobmann war Hans Simonini aus Söll.

Bereits am 1. Juli 1994 nahm der Sprengel seine Arbeit auf - mit dem Sitz im Altenwohnheim Scheffau unter der Leitung von Geschäftsführerin Lisl Pals aus Söll und Veronika Grienke als pflegerische Aufsicht.

Im Jahre 2001 konnten die neuen Räumlichkeiten in der ehemaligen Volksschule Söll bezogen werden. 2019 wurde das 25jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

Aktuell werden die Geschäfte des Sprengels von Obmann Josef Zott und Geschäftsführerin Laila Wagner geleitet, die pflegerische Aufsicht hat Manuela Schonner. 

Gemäß unserem Leitbild "Es gibt nichts Schöneres auf der Welt, wie wenn Eines das Andere hält" werden wir auch in Zukunft unser ganzes Herz in die Pflege und Betreuung unserer Mitmenschen in den vier Sprengel-Gemeinden Söll, Scheffau, Ellmau und Going legen.